Around the World was the travel project that started the whole Travelution. It is the shortest project of them all and the only project that I had with support of a travel agency. The challenge was to travel around the world within six weeks, taking 12 flights, visiting 10 countries on four continents. But apart from the travel experience, many moments were also personal, as I would see many familiar faces, of which I thought that I would never see them again, making this around the world trip a journey to the past as well, whereas in other countries I would for the first time be all by myself.

         Prologue: How Far Would You Go?

 

1. Ground Zero
2. Love Thy Neighbor
3. Straight Into Compton
4. Boulevard of Broken Dreams
5. Down Under
6. On My Own
7. Lost and Found
8. On Top of the World Again
9. Back to the Roots
10. Ancient Scriptures
11. Return to Europe
12. The Scars of Sarajevo
13. Let it Rain

       

  Aftermath:

One Last Show

Rock Bottom

Travel Projects

I.    Around the World (2010)

II.   Stairway to Heaven (2011)

III.  Travelution (2012)

IV.  Era of Epicness (2013)

V.   Emergency Exits (2014)

VI.  Venture Capital Plan (2015)

VII. Age of Turbulence (2016)

VIII. Against All Odds (2017)

IX.  Evasive Maneuvers (2018)

 X.  ??? (2019)



Die Taschen waren voll mit Geldbündel. Jetzt musste ich schleunigst nach Merida gelangen, um all die Wertsachen zu sichern. Ankunft in Venezuela.


Ein Jahr ist es her, als die Krim auf eine kontroverse Art und Weise wieder ein Teil Russlands wurde: Eindrücke aus der Halbinsel sechs Monate später.


Was wäre, wenn man von einem Tag auf den anderen plötzlich das zehnfache oder zwanzigfache von seinem Geld besäße? In Venezuela kann sich diese Frage schnell beantworten lassen. Mehr dazu im Artikel Operation 'Lechuga Verde'


Kuriose Gesetze, düstere Legenden und weltbekannte Sehenswürdigkeiten. Ein paar Eindrücke aus London.


IranAnders meets Russia Today (Deutsch). 


Erinnerungen an Palästina im Dezember 2012: Christen und Muslime feiern gemeinsam Weihnachten unter Besatzung.


Standhaft im Fall der Fälle: Impressionen aus Beirut im September 2012, mit einem Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Libanon und Umgebung.

 


Kharkiv im Spätsommer 2014:

Der Notstempel


Nach unzähligen typischen Nahost-Diskussionen: Eine fast typische Nahost-Diskussion.