Die erste Woche neigt sich dem Ende zu. Elise ist nach Jordanien geflogen, Paul nach Thailand und auch der Kanadier Mark ist nicht mehr hier. Ich beschließe nach der Arbeit ziellos durch die Gegend zu laufen. Der Abend ist angebrochen. Nachdem ich mehrere schmale Gassen duchquert habe, stehe ich auf einer Hauptstraße, die ich ebenfalls überkreuze. Ich erblicke den Nil und eine beleuchtete Skyline, wo vor allem das Marriott Hotel und mit Lichtern beschmückte Boote herausstechen. Aus der Distanz sehe ich auch den Kairo Tower und laufe die Straße entlang. Für eine Weile laufe ich orientierungslos durch die Gegend und teste mein arabisch, als ich einen Einheimischen frage wo der Tahrir Platz ist. Er hat mich verstehen können, ich ihn jedoch nicht. Das war allerdings nicht so schlimm, da er mit seinem Finger die Richtung angegeben hat.

Am Tahrir Platz angekommen sehe ich eine Masse von Menschen, die "La illaha illallah" und "Allah hu akbar" rufen. Ich höre ebenfalls den Namen Mursi heraus. Mittags hatte ich gelesen, dass der neue Präsident den Militärrat entmachtet hat. Nun genießt der sogenannte "Islamist" die Unterstützung des Volkes. Die Euphorie ist ansteckend und ich frage mich was für ein Gefühl das gewesen sein muss, als die Revolution stattfand und eine noch viel größere Masse sich mobilisierte. Ein Mann wird von der Masse getragen und hält das Koranbuch triumphierend in der Hand. Eine andere Gruppe von Menschen singt und andere beten. Die erste Woche endet

Travel Projects

I.    Around the World (2010)                                                           

II.   Stairway to Heaven (2011)

III.  Travelution (2012)

IV.  Era of Epicness (2013)

V.   Emergency Exits (2014)

VI.  The Slippery Path of Uncertainty (2015)

VII. Age of Turbulence (2016)

VIII. Against All Odds (2017)

IX.  Evasive Maneuvers (2018)

 X.  Home is Everywhere (2019)

XI. ??? (2020)